Harksheider Weg 166

25461 Quickborn

kontakt@efg-quickborn.de

Monatsspruch für Februar 2024

Hans-Martin Konzelmann
Hans-Martin Konzelmann
Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, dass der Mensch Gottes vollkommen sei, zu allem guten Werk geschickt. 2. Tim. 3, 16+17 (L)

Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, dass der Mensch Gottes vollkommen sei, zu allem guten Werk geschickt.

2. Tim. 3, 16+17 (L)

Timotheus kennt das Wort Gottes schon von Kindheit und Jugend. Er hat es gelehrt bekommen und kann deshalb anhand seiner Bibelkenntnis falsche Lehrmeinungen erkennen und falsche Lehrer überführen. Die biblischen Bücher ergänzen sich gegenseitig. Jeder Gläubigen soll die Grundlage erhalten gute Werke zu tun. Es geht um grundlegende Faktoren der Erziehung. Der Apostel Paulus ist sich bewusst, dass sich der christliche Glaube im alltäglichen Leben bewähren muss. Schon zur Zeit von Timotheus wurde das Wort Gottes missbraucht. Es wurden Worte aus dem Zusammenhang gerissen oder missbraucht um Menschen zu manipulieren. Es ist deshalb wichtig, dass wir die ganze Schrift kennen, damit sich die volle Kraft des Evangeliums entfalten kann. Menschen wie Timotheus, die schon von den eigenen Eltern die Schrift gelehrt bekommen haben, sind mit einem Vorteil ins Leben gestartet und können dafür dankbar sein. Aber es ist nie zu spät die Bibel neu zu lesen und zu verstehen. Dazu laden unsere Hauskreise ein. Ich lade ein diese Möglichkeit zu nutzen!

Hans Martin Konzelmann

weiterleiten an:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email

weiteres Interesse?Hier ist mehr

Scroll to Top