Harksheider Weg 166

25461 Quickborn

kontakt@efg-quickborn.de

Monatsspruch für Dezember 2023

Hans-Martin Konzelmann
Hans-Martin Konzelmann
Meine Augen haben deinen Heiland gesehen, das Heil, das du bereitet hast vor allen Völkern. (Lukas 2, 30-31)

Meine Augen haben deinen Heiland gesehen, das Heil, das du bereitet hast vor allen Völkern. (Lukas 2, 30-31)

Weihnachten steht vor der Tür. Das mit Ostern wichtigste Fest für die Christen auf der ganzen Welt. Simeon war ein gerechter und gottesfürchtiger Mann in Israel, der auf die Rettung Israels wartete. Er erkannte, dass Jesus Gottes Sohn und der Retter der Welt ist. Deshalb bekennt er in Vers 32: „Ein Licht, das die Heiden erleuchtet und Herrlichkeit für dein Volk Israel“.

Weihnachten und Erlösung sind unauflöslich mit dem Volk Israel verbunden. Jesus wurde nicht an irgendeinem Platz auf dieser Welt geboren. Jesus wurde als Jude in eine jüdische Familie geboren. Er kam in sein Eigentum und lebte im Volk Israel. Christen wissen, wo die Wurzel ihres Glaubens ist und stehen zuverlässig an der Seite von Israel auch und gerade in unserer Zeit.

Aus Simeon spricht die Sehnsucht nach einer persönlichen Begegnung mit Jesus. Diese Begegnung macht ihn glücklich. So ist es bis heute geblieben. Die persönliche Begegnung mit Jesus macht glücklich und schenkt ein erfülltes und sinnvolles Leben. Weihnachten ist deshalb jedes Jahr neu die Aufforderung sich vertrauensvoll an Jesus zu wenden und sich immer wieder neu beschenken zu lassen.

weiterleiten an:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email

weiteres Interesse?Hier ist mehr

Monatsspruch für Februar 2024

Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre,
zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der
Gerechtigkeit, dass der Mensch Gottes vollkommen sei, zu
allem guten Werk geschickt.
2. Tim. 3, 16+17 (L)

Read More
Scroll to Top